Warenkorb

Abschliessen

BHA vs. AHA… bitte was?

BHA vs. AHA… bitte was?
Gepostet am

 

Was sind BHA und AHA?

BHA (oder Beta-Hydroxysäure) und AHA (oder Alpha-Hydroxysäure) sind die zwei bekanntesten, chemischen Peelings. Im Gegensatz zu mechanischen Peelings, die sich oft körnig und rau anfühlen,  haben chemische Peelings meist eine flüssige oder manchmal cremige Textur. Sie lösen die klebrige Verbindung zwischen den abgestorbenen Hautzellen und der Hautoberfläche und entfernen dadurch alle tote Hautzellen. Natürlich werden dir die abgestorbenen Hautzellen nicht wie Schuppen aus dem Gesicht fallen, aber nach einer kurzen Zeit wird deine Haut weicher, strahlender und jünger aussehen.

 

Unterschied zwischen BHA und AHA

AHA Peelings sind wasserlöslich und werden aus Zuckerrübe/Zuckerrohr (Glykolsäure), Sauermilch (Milchsäure) oder Früchten (Apfelsäure, Zitronensäure oder Weinsäure) gewonnen. Sie sind perfekt für trockene/schuppige Haut. Die empfohlene Konzentration von AHA ist 7-10%. Alles über 10% kann deine Haut irritieren und sollte nur in professionellen Behandlungen von einer Kosmetikerin angewendet werden.

BHA Peelings sind öllöslich und basieren auf Salicylsäure. Sie sind eher für fettige oder Mischhaut geeignet. Sie durchdringen den Hauttalg und lösen die abgestorbenen Zellen direkt an der Pore, nicht nur oberflächlich von der Haut. Die empfohlene Konzentration liegt zwischen 3 und 5 % für Produkte zur Selbstanwendung- das ist völlig ausreichend, wenn du sichere, aber langfristige Resultate erreichen möchtest.

Hier ist eine Vergleichstabelle um den Unterschied zwischen BHA und AHA und deren Vorteile besser zu verstehen:

 

AHA (Alpha-Hydroxysäure)

BHA (Beta-Hydroxysäure)

Für trockene/schuppige Haut

Für fettige Haut oder Mischhaut

Entfernt tote Hautzellen von der Oberfläche der Haut

Entfernt tote Hautzellen von der Oberfläche der Haut und von den Poren

Ist feuchtigkeitsspendend

Kann die Haut austrocknen (über 5% Konzentration)

Hilft beim Kollagenaufbau und der Hauterneuerung

Hat antibakterielle und entzündungshemmende Eigenschaften

Perfekt um feine Linien und Falten zu reduzieren und die Haut zu glätten

Perfekt um die Poren zu reinigen (Mitesser), Akne zu bekämpfen und Entzündung zu heilen.

Welche sollte ich nehmen?

Wenn Du fettige, zu Akne neigende Haut hast oder mit Mitesser kämpfst, solltest Du eher zu BHA Produkten greifen.

COSRX BHA Blackhead Power Liquid (4% Salicylsäure) 

 

COSRX BHA Blackhead Power Cream (4% Salicylsäure) 

Wenn Du trockene, schuppige Haut hast, mit feinen Linien/frühen Falten oder unebenem Hautbild (Whiteheads), solltest Du AHA Produkte wählen.

COSRX AHA 7 Whitehead Power Liquid (7% Glykolsäure)



Wie verwendet man chemische Peelings richtig?

Sowohl BHA als auch AHA Produkte funktionieren am besten, wenn Du

  • es langsam angehen lässt: verwende sie 2-3 Mal pro Woche am Anfang und später kannst Du sie in deine tägliche Routine einbauen
  • sie am Abend anwendest
  • sie auf gereinigter Haut anwendest
  • 20-30 Minuten von dem nächsten Hautpflege-Schritt wartest
  • Tagsüber Sonnenschutz trägst

    Die Wartezeit ist sehr wichtig, da chemische Peelings am besten in niedrigerer pH-Umgebung funktionieren (was du meist durch die Reinigung deiner Haut erreichst). Eine Feuchtigkeitscreme oder ein Serum haben einen höheren pH Wert und könnten dadurch die Effekt des Peelingsckgängig machen. Nach ungefähr 30 Minuten erholt sich deine Haut wieder, ihr pH-Wert steigt und Du kannst problemlos deine Lieblingscreme oder ein Serum auftragen.

    Sonnenschutz zu tragen ist ebenso wichtig. Chemische Peelings machen deine Haut anfälliger für UV-Schäden und ohne Sonnenschutz könntest du deiner Haut mehr schaden, als sie zu verschönern. 

    r ein tiefdringendes Peeling kannst Du die beiden Produkte (BHA & AHA) auch kombinieren. Wir empfehlen die Kombination jedoch nur Fortgeschrittenen, die sich mit chemischen Peelings schon gut auskennen.

     

    Risiken

    Wenn Du eine sehr empfindliche Haut hast oder schon schlechte Erfahrung mit säurebasierenden Kosmetikprodukten machen musstest, teste die Produkte zuerst (Tester siehe unten) oder verzichte lieber komplett darauf.

    Wenn deine Haut nach 2-3 Anwendung immer noch irritiert oder gerötet ist, juckt oder sogar dicker und härter wird, dann hast du es mit dem Peeling wahrscheinlich übertrieben und solltest eine Pause einlegen.

    Wenn Du das für dich passende chemische Peeling auf die richtige Art und Weise anwendest, wird es zu einem absoluten Game-Changer” für deine Haut!

     xo,

    zsuzsa

    0 Kommentare

    Kommentar hinterlassen

    Jeder Kommentar wird von uns moderiert und veröffentlicht.

    Hoi!

    Abonniere unseren Newsletter und erhalte 10% Rabatt bei deiner nächsten Bestellung!